SIENA - Podenco, ~ 45 cm - 4 Jahre alt

Schwer verletzt, überlebt und jetzt auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause
"Sonnenschein" sucht Zuhause

Sienas Vorgeschichte:
Eine junge Frau aus einem Dorf in der Nähe von Granada bat uns dringend um Hilfe für eine verletzte Hündin, die sie vor der Tür ihrer Arbeitsstätte gefunden hatte. Natürlich fuhren wir sofort zur angegebenen Adresse und fanden eine schwer verletzte Podenca vor. Der Hündin ging es offensichtlich sehr schlecht, wir brachten sie zu einem Tierarzt im Ort, der auch feststellte, dass die junge Hündin gechipt war. Also machten wir fieberhaft den Besitzer ausfindig, der uns erzählte, dass er seinen Jagdhund einem Freund geliehen hatte und dass diesem die Hündin irgendwie abhanden gekommen sei. Eindringlich baten wir darum, dass ihr Besitzer uns Siena überschrieb, denn der Hündin ging es immer schlechter, eine umgehende OP war nötig. Aber Sienas Besitzer wollte uns seine Hündin nicht abtreten, er meinte, sie wäre ein guter Jagdhund. Das Geld für die Operation wollte er allerdings auch nicht aufbringen und so konnten wir ihn schließlich doch davon überzeugen, uns Siena zu überlassen. Und Siena hatte großes Glück: Die OP kam gerade noch rechtzeitig und die hübsche, zutrauliche Hündin konnte sich auf einer Pflegestelle erholen. Als sie ganz genesen war, zog Siena ins Tierheim Albolote um.

Verhalten zu Menschen generell:
Siena ist einfach nur lieb: Freundlich zu jedermann, aufgeschlossen, offen und gutmütig und sehr anhänglich; sie ist ein echter Schatz und einfach jedermanns Freund. Eine dankbare, treue Hündin, die ein Zuhause verdient hat, nachdem sie als "Arbeitsgerät" ausgenutzt wurde.

Siena ist ein richtiger Glücksgriff, die spanischen Kollegen bezeichnen sie sogar als "Anfängerhund", wenn man den bei Podencos typischen Jagdtrieb berücksichtigt und für Ablenkung und Auslastung, aber auch für viele Streicheleinheiten und gemeinsame Stunden auf dem Sofa sorgt.

Kinderverträglichkeit:
Bei vernünftigen Kindern denken wir ja. Denn Siena mag Menschen einfach unheimlich gerne. Egal, wie alt sie sind. Jeder, der nett und freundlich zu ihr ist, wird geliebt.

Wesen:
Siena ist eine rassetypisch eine eher ruhige Hündin, nicht hibbelig oder nervös. Wenn allerdings Sport, Bewegung oder Abwechslung angesagt ist, ist Siena sofort dabei. Sie rennt, spielt und bewegt sich gern und ist sicher ein angenehmer Sportpartner. Ansonsten fügte sich Siena in ihrem bisherigen Leben in ihr Schicksal: Podencos machen das, was gerade ansteht. Die Hunde werden in Zwingern gehalten und gehen nur wenige Male monatlich auf die Jagd. Den Rest der Zeit verbringen sie eingesperrt auf engstem Raum. Siena hat also sicher ein Nachholbedürfnis in Sachen Bewegung und ganz bestimmt ein Nachholbedürfnis in Sachen Zuneigung und Streicheleinheiten, denn wie die meisten Podencos ist Siena absolut anhänglich und menschenbezogen.

Verträglichkeit:
Grundsätzlich ist Siena eine verträgliche Hundedame. Sie teilt sich den Freilauf mit Rüden und Hündinnen, was auch immer gut funktioniert. Nur mit einigen Hündinnen klappt es manchmal nicht so gut. Wie im wahren Leben: Es ist einem eben nicht immer jede(r) sympathisch ;-). Siena kann als Einzelhund leben, aber gerne auch Zweithund sein. Wir möchten Sie lieber zu einem freundlichen Rüden vermitteln, obwohl sie alles andere als unverträglich ist. Aber: Sie sucht sich ihre Freundinnen halt gerne aus.

Aufgrund ihrer Rasse und ihres Jagdtriebs sollten in Sienas neuem Zuhause natürlich keine Kleintiere und keine Katzen leben.

Erfahrungen beim Spaziergang / Autofahren?
Leider sind regelmäßige Spaziergänge mangels Gassigängern in Spanien kaum möglich, wir versuchen aber trotzdem immer wieder, die Hunde auch außerhalb des Tierheims zu testen, um ihre Reaktionen "draußen" beschreiben zu können.

Siena läuft wirklich toll an der Leine. Weil sie so gerne mit ihr unterwegs sind und weil Siena wirklich unkompliziert ist, durfte sie unsere Kollegen schon einige Male bei verschiedenen Tierschutzaktionen in die Stadt begleiten und war auch schon häufiger mit bei Spaziergängen auf dem Campo.
Siena hat keine Angst vor Fremden, denen wir begegneten, auch nicht vor Autos oder Fahrrädern. Sogar mitten im Zentrum von Granada blieb sie entspannt. Auch Autofahren war scheinbar nicht neu für Siena, sie macht sich sehr gut als Beifahrerin.

Besondere Merkmale:
Keine - außer, dass sie eine wirklich tolle Hündin ist ;-)

Wo soll Siena leben:
Ein Zuhause bei aktiven, sportlichen Menschen, die gerne unterwegs sind und die sie begleiten darf. Die aber auch gerne mal auf dem Sofa faulenzen und dabei ein Plätzchen für Siena freihalten. Denn sie entspannt auch gerne. Sie möchte Familienmitglied sein, kein (im buchstäblichen Sinne) "Arbeitstier" mehr. Siena ist ein Schatz; ihr geht es zwar im Tierheim wahrscheinlich besser, als jemals in ihrem Verschlag, sie ist aber einfach ein Familienhund braucht viel mehr Zuneigung, Aufmerksamkeit und Liebe, als wir ihr hier geben können.

Auf ihrer Pflegestelle blieb Siena übrigens auch problemlos für einige Stunden allein zuhause.

Sonstige Erfahrungen mit Siena:
Hier berichten unsere spanischen Kolleginnen in eigenen Worten über ihren Eindruck von unseren Schützlingen
Siena gehörte einem Jäger. Wir wissen nicht wo genau sie lebte, wahrscheinlich in einem Verschlag mit vielen anderen Hunden. Die Arme hat extrem viele Bleikugeln in ihrem Körper und als wir sie fanden, hatte sie eine riesige Wunde. Aber sie ist ein Sonnenschein. Sie ist super lieb, zutraulich und immerzu wedelt sie mit dem Schwanz. Im Tierheim geht sie mit Hündinnen und Rüden in den Auslauf. Manchmal hatte sie jedoch schon Zank mit anderen Hündinnen, aber meistens legt sie sich irgendwo in die Sonne und ruht sich aus. Wenn Du ihr Spielsachen gibst, spielt sie dich absolut müde ?
Sie begrüßt ganz freundlich jeden, der in den Auslauf kommt und könnte dann den ganzen Tag auf dem Rücken liegen, um gestreichelt zu werden. Trotz ihrer Vergangenheit ist sie nicht misstrauisch und absolut süß. Sie hat keine Ängste vor nix, aber eben Podenco-Jagdinstinkt. Sie ist eine ganz tolle und liebevolle Maus.

Ausreise:
Siena ist bei Übergabe entwurmt, geimpft, gechipt und kastriert und wird vor ihrer Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Aufenthaltsort: Tierheim Albolote/Granada, Spanien

Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland in der Nähe von Granada. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!
Wir sind eine private Tierschutzorganisation, die "Amigos de los Animales", bekommen keine staatlichen Hilfen und sind deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das "Projekt Albolote". Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!

Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.

Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben - aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte!
Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten. Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

Kontakt:
Tierschutzverein Albolote/Granada
Spanien
Ansprechpartner (in Deutschland): Anja Keller
Tel: 0172/1687697
E-Mail: AsociacionAmigosAnimales@yahoo.com




 

 

 

Kontakt

Anja Keller - Asociacion Amigos de los Animales, Granada - AsociacionAmigosAnimales@yahoo.com - 18552 Albolote / Granada, I - Tel.: 49 172/1687697

Für SIENA haben sich bisher 426 Besucher interessiert.

<- zurück

Ein Bällchen für Gina

Unterstütze uns