NIÑO - Podenco - 3 Jahre alt

Sie suchen einen Begleiter für gepflegte Jogging-Runden? Dann ist NIÑO Ihr Hund!

Vorgeschichte:
NIÑO wurde von einer freiwilligen Helferin des Tierheims als erst ca. drei Monate jungen Welpen völlig hilflos auf der Straße gefunden. Obwohl sie schon so viele Tiere Zuhause hatte, konnte sie ihn unmöglich seinem Schicksal überlassen und nahm ihn zu sich mit nach Hause, wo sie sich liebevoll um ihn kümmerte und wo er in Ruhe zu so einem prächtigen Hund heranwachsen konnte.

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
NIÑO ist nur ganz am Anfang ein ganz klein wenig schüchtern. Er taut rasch auf und dann ist er sehr freundlich und menschenbezogen. Er geht offen auf Menschen zu, ist gutmütig und ein echter Sonnenschein.

Mit Kindern dürfte er auch sehr gut zurechtkommen, vor allem wenn sie nicht mehr ganz so klein und wild sind.

Wesen:
Unser NIÑO hat einen ganz feinen Charakter. Er ist zwar alters- und rassegemäß ein temperamentvoller Feger, der viel Auslauf und Beschäftigung braucht. Doch er hat auch seine verschmusten Momente und dann kann er gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen.

Mit seinen Hundefreunden, es leben derzeit insgesamt acht Hunde in der Pflegestelle, muss er tagsüber viele Stunden alleine bleiben, da sein Pflegefrauchen arbeiten geht. Er ist also grundsätzlich daran gewöhnt, stundenweise allein zu bleiben. Im neuen Zuhause soll er aber auf gar keinen Fall mehr so viel Zeit ohne seine Bezugsperson verbringen müssen.

Generell ist seine derzeitige Pflegestelle mit den vielen Hunden etwas überfordert. Sie kümmert sich zwar gut im Rahmen ihrer Möglichkeiten, gibt den Tieren Futter und Wasser und alle haben im Hof eine Hundehütte, die vor Kälte und Regen schützt. Aber da es so viele sind (Katzen hat sie außerdem noch) bekommen die Hunde natürlich nicht die Aufmerksamkeit und Zuwendung, die sie bräuchten. Spaziergänge werden mit den Hunden praktisch nie unternommen. Nie dürfen sie raus aus dem Hof und die Welt da draußen kennenlernen und neue Gerüche schnuppern und Neues erleben.


Verträglichkeit mit Artgenossen:
NIÑO ist sehr gut verträglich mit Artgenossen. Derzeit lebt er sowohl mit Rüden als auch mit Hündinnen problemlos in einer Gruppe zusammen. Er wäre sehr gut als Zweithund geeignet.

Wo soll NIÑO leben:
Für unseren NIÑO suchen wir junge, aktive Menschen. Es können gerne Hundeanfänger sein, da er sehr leicht zu führen ist. Es könnte auch eine fröhliche und aktive Familie sein oder Menschen, die bereits einen Hund haben. Er passt eigentlich überall hin, wenn man nur genug Zeit hat, ihn vor allem körperlich so auszulasten, dass er ein glückliches Hundeleben führen kann. Er eignet sich sicherlich auch sehr gut als Jogging-Begleiter.

NIÑO möchte so gerne mehr von der Welt sehen, als den Hof seines Pflegefraulis. Haben Sie Lust, ihm zu zeigen, wie schön und aufregend ein Hundeleben sein kann?

Ausreise:
NIÑO ist bei Übergabe geimpft, gechipt, kastriert und wird vor der Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Aufenthaltsort: Pflegefamilie in Albolote/Granada, Spanien

Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!

Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das ?Projekt Albolote?. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!

Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.

Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben - aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.

Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

Kontakt:
Tierschutzverein Albolote/Granada
Spanien
Ansprechpartner (in Deutschland): Anja Keller
Tel: 0172/1687697
E-Mail: AsociacionAmigosAnimales@yahoo.com



 

 

 

Kontakt

Anja Keller - Asociacion Amigos de los Animales, Granada - AsociacionAmigosAnimales@yahoo.com - 18552 Albolote / Granada, I - Tel.: 49 172/1687697

Für NIÑO haben sich bisher 475 Besucher interessiert.

<- zurück

Ein Bällchen für Gina

Unterstütze uns