Noa - Mischling - 2 Jahre alt

Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Rasse: Mischling
Alter: geb. 01/2016
Größe: 55 cm

Vorgeschichte:
Noa wurde - als sie nur knapp zwei Monate alt war - von einem Mann in einem Müll-Container gefunden. Er hat das kleine Wesen ohne zu zögern eingepackt und mit zu sich nach Hause gekommen. Er kümmerte sich um sie und sie wurden Freunde. Leider änderte sich seine persönliche Situation und er musste zuletzt in einem Haus leben, das eigentlich mehr eine Ruine ist. Noa lebte angebunden im Hinterhof. Er band sie an, da dort alles vermüllt ist und auch viel Glas und Schmutz herumliegt. Ein schlimmer Ort zum Leben - sowohl für ihn als auch für seine Hunde-Freundin. Ihm wurde bald klar, dass es in dieser Ruine und in den Trümmern seines Lebens keine Zukunft für seine liebe Freundin gibt und dass es ihm nicht möglich ist, sich gut um sie zu kümmern. So bat er uns um Hilfe und Noa kam zu uns ins Tierheim.

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
?Schwarz sticht alles?, wusste schon die große Coco Chanel und hüllte sich selbst am liebsten in diese Nichtfarbe. Keine andere Farbe ist so mondän und elegant, besitzt so viel Power und Tiefe ? ohne aufdringlich zu wirken. Genau wie Noa. Ebenso wie die Farbe schwarz passt unsere Noa eigentlich überall dazu. Sie ist nicht nur schön, sondern sie ist auch noch eine liebe und aufgeschlossene überaus freundliche Hündin, deren Charakter genauso glänzt wie ihr strahlendes Fell. Sie liebt es zu spielen und ist sehr zutraulich und umgänglich. Sie begrüßt jeden unserer Freiwilligen freudig und schleckt einen auch gerne mal von oben bis unten ab. Man merkt, dass Noa bei ihrem alten Besitzer schon viel Liebe bekommen hat und, dass er sein Bestes für dieses kleine weggeworfene Hundemädchen gegeben hat.

Noa ist jung und aktiv und spielt am liebsten mit ihrem Hundekumpel Tino. Im Auslauf ist sie immerzu in Bewegung und genießt das Zusammensein mit ihren Artgenossen.

Beim Spazierengehen ist sie lieb und zeigt keinerlei Ängste. Allerdings zieht sie ein wenig an der Leine. Das liegt wohl daran, dass sie einfach viel mehr Auslauf und Beschäftigung braucht, als wir es ihr hier bieten können.

Im Auto fährt sie sehr brav mit.
Wir vermuten, dass Noa auch mit Kindern keine Probleme hat.

Verträglichkeit mit Artgenossen:
Noa verträgt sich sehr gut mit ihren Artgenossen und spielt für ihr Leben gerne mit ihrem Kumpel Tino. Auch mit Hündinnen versteht sie sich gut. Sie ist allerdings ein bisschen eigen/dominant mit dem Futter. Sicher konnte der Mann, bei dem sie lebte, einfach nicht mehr genügend zu Essen für sie und ihn besorgen und so musste Noa wohl etwas hungern.

Mit Katzen verträgt sie sich allerdings nicht.

Wo soll Noa leben:
Noa ist eigentlich überall gut aufgehoben wo man ihr Beschäftigung und Auslauf geben kann. Sie ist sehr aktiv und braucht einfach genügend Auslastung um glücklich zu sein. Sie wäre sehr glücklich in einem Zuhause, in dem sie geliebt wird und in dem sie viele lange Spaziergänge machen darf. Sie kann gut bei jungen und aktiven Menschen einziehen oder auch bei einer Familie mit Kinder. Da sie sehr umgänglich ist, wäre sie auch für Hundeanfänger geeignet, die Lust darauf haben, sich in das Abenteuer Hund zu stürzen.

Wir wünschen uns, Noa glücklich in einem neuen Zuhause zu sehen und ihrem früheren Besitzer bald die frohe Botschaft zu überbringen, dass seine Freundin Noa ein tolles Zuhause bei wunderbaren Menschen gefunden hat.

Wenn Sie Noas? Strahlen live erleben möchten und die schöne Hündin gerne bei sich aufnehmen möchten, dann melden Sie sich bitte bei uns!

Ausreise:
Noa ist bei Übergabe, geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet

Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!

Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das ?Projekt Albolote?. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!

Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.

Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben - aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.

Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

Kontakt:
Tierschutzverein Albolote/Granada
Spanien
Ansprechpartner (in Deutschland): Anja Keller



 

 

 

Kontakt

Anja Keller - Asociacion Amigos de los Animales, Granada - AsociacionAmigosAnimales@yahoo.com - 18552 Albolote / Granada, I - Tel.: 49 (0)152 21819348

Für Noa haben sich bisher 346 Besucher interessiert.

<- zurück

Ein Bällchen für Gina

Unterstütze uns