Uva - Mallorquinischer Schäferhund, ca. 50 cm - 7 Jahre alt

Update: Uva lebt seit Dezember auf einer Pflegestelle in Deutschland und die Pflegefamilie ist total begeistert von ihr. Sie lernt sehr schnell und ist sowas von lieb :-).

Die liebe UVA im Zollernalbkreis sucht Zuhause als Zweithund

Die Hündin Uva wurde mit ihren Geschwistern Ula und Umo als Welpe ausgesetzt. Sie waren wohl der unerwünschte Wurf einer nicht kastrierten Mutter. Bevor man die drei Kleinen aber aussetzte, amputierte man noch Umos Ohren und Rute und Uvas und Ulas Ruten. Wie grausam! Wer tut denn so etwas? Wohl wissend, dass man die drei Kleinen auf die Straße setzt, quält man sie vorher auch noch so ? was müssen die Mäuse gelitten haben?

Wie viele ?unserer? Welpen kamen die drei Geschwister vorerst auf einer Nebenstelle des Tierheims Albolote, einer kleineren Hundepension, unter. Wer die Geschichten unserer Tiere aufmerksam verfolgt weiß, das wir Junghunde zu ihrer eigenen Sicherheit erst ab einem gewissen Alter im ?großen? Tierheim bei den erwachsenen Hunden aufnehmen und immer versuchen, die Kleinen außerhalb unterzubringen. So auch in diesem Fall. Als Uva, Ula und Umo alt genug waren, zogen sie um nach Albolote.

Es ist so traurig, aber dort leben die drei jetzt schon seit etwa vier Jahren! Niemand wollte je einem der Hunde ein Zuhause schenken, niemand hat je nach ihnen gefragt! Zugegeben, vielleicht ist Uva ein bisschen unscheinbar und anfangs natürlich auch zurückhaltend bei Fremden, aber diese liebe Hündin hat einfach ein Herz aus Gold! Und sie ist diejenige der Geschwister, die am schnellsten Vertrauen fasst und sich mit ein paar Leckerlies gerne von den guten Absichten der Menschen überzeugen lässt. Leider merkt man das mittlerweile an ihrer Figur. Es ist wichtig für Uva, das man ihr etwas Zeit gibt. Gegenüber unseren Mitarbeitern ist sie eine absolute Schmusebacke und eine richtig lustige Maus! Wenn man im Auslauf ein wenig mit ihr spielt, läuft sie freudig über das Gelände. Den Kollegen geht jedes Mal das Herz auf, wenn die lustige Uva voller Spaß durch die Ausläufe tollt. Und das tut sie sooo gerne, da behindert sie dann auch ihr Bäuchlein nicht ;-). Aber leider bleibt hierfür viel zu selten Zeit. Ein großes Tierheim wie Albolote braucht viel Einsatz und Aufwand und so haben die Freiwilligen kaum Zeit, um neben ihren vielen Pflichten mit den Tieren zu spielen. So hat also die arme Uva nicht wirklich viele Glücksmomente in ihrem Leben.

Aber das soll sich jetzt ändern! Die spanischen Damen haben uns Uva noch einmal ganz besonders ans Herz gelegt und dafür gesorgt, dass SIE jetzt diese Beschreibung lesen. Sie wünschen sich so sehr, dass diese Herzenshündin nun auch endlich ein Zuhause findet. Deshalb waren die Kollegen an ihrem freien Tag zwei Mal mit Uva ?draußen? und haben sie spazieren geführt. Sie waren sehr positiv überrascht, wie gelassen und freudig Uva an der Leine ging. Sie war so glücklich, endlich aus dem Tierheim raus zu kommen, etwas mehr Zuwendung zu haben, neue Gerüche, andere Hunde etc. Auf manchen Fotos, die auf diesen Spaziergängen entstanden, scheint sie zu lachen. Lassen Sie sich nicht täuschen: Auf den Fotos, die am Ende des Spaziergang aufgenommen wurden, war Uva schon etwas müde und guckt vielleicht etwas traurig, aber dieser Ausflug hat ihr riesigen Spaß gemacht! Da Uva natürlich an Autofahrten überhaupt nicht gewohnt war, war sie beim ersten Mal etwas nervös, aber schon beim zweiten Ausflug saß sie gelassen auf dem Rücksitz und guckte aus dem Fenster.

Es ist uns klar, dass Uva es in der Vermittlung schwerer haben wird als viele andere unserer jungen, hübschen, verschmusten und selbstbewussten Hunde. Aber all das ist Uva doch auch, wenn man nur ein bisschen genauer hinsieht! 6 Jahre sind doch überhaupt kein Alter für eine Hündin, Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters und verschmust und anhänglich ist Uva auch, wenn man ihr nur ein bisschen Zeit gibt! Da Uva ein wirklich flotter und flinker Hund ist, wird sie bestimmt bei vielen schönen Spaziergängen mit ihrer neuen Familie auch an Gewicht verlieren und rank und schlank werden!

Wir wünschen uns für unseren Liebling Menschen, die ihr diese Zeit geben, die verstehen, dass es für Uva noch so einiges Neue zu entdecken und zu lernen gibt. Und wir wünschen uns, dass Uva endlich die Zuneigung und Liebe erfahren darf, die ihr ihr ganzes bisheriges Leben lang so gefehlt haben. Darf Uva ihr Leben mit Ihnen teilen?

Uva ist kastriert, geimpft und gechipt und wurde vor Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Aufenthaltsort: Pflegestelle im Zollernalbkreis (Baden-Württemberg)

Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!

Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das ?Projekt Albolote?. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!

Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.

Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben - aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.

Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

Kontakt:
Tierschutzverein Albolote/Granada
Spanien
Carmen Dreher
Telefon: 0170/8855007
E-Mail: tierheim-albolote@gmx.de



 

 

 

Kontakt

Anja Keller - Asociacion Amigos de los Animales, Granada - AsociacionAmigosAnimales@yahoo.com - 18552 Albolote / Granada, I - Tel.: 49 (0)152 21819348

Für Uva haben sich bisher 326 Besucher interessiert.

<- zurück

Ein Bällchen für Gina

Unterstütze uns