SARA - American Staffordshire-Mischling - 5 Jahre alt

Rasse: American Staffordshire-Mix
Größe: 46 cm

Sehr menschenbezogene Hündin sucht Geborgenheit und ein liebevolles Zuhause

Vorgeschichte:
Die Vorgeschichte von SARA ist dramatisch und unglaublich traurig. Als eine Mitarbeiterin nach ihrer Schicht gerade das Tierheim verlassen wollte, traf sie auf einen Mann vor der Tür, der SARA bei sich hatte. Er erzählte, sie habe sich ihm und seinem Hund angeschlossen, als er spazieren ging. Die Hündin spielte immerzu mit seinem Hund und folgte ihm einfach. Er selbst könne sie aber leider nicht behalten. Kurz zuvor hatte er gesehen, wie sie einen toten und deformierten Welpen zur Welt gebracht hatte.

Der Zustand von SARA war denkbar schlecht. Sie war nur noch Haut und Knochen, völlig unterernährt und die Zitzen hingen nur so an ihr herab. Wir brachten sie zum Tierarzt und ließen sie dort versorgen. Anschließend kam sie zunächst in eine private Pflegefamilie, um sich zu erholen. In den ersten Tagen nach ihrer Ankunft dort, versuchte sie immer wieder ein Bettchen für ihre Welpen zu bauen. Welpen, die sie nie haben und bemuttern durfte.

Jetzt, da es ihr gesundheitlich wieder gut geht, ist sie in einer Tierpension untergebracht.

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
SARA ist eine sehr freundliche und liebevolle Hündin, die immerzu hinter einem her läuft. Auch völlig fremden Menschen folgt sie, wie das Beispiel mit dem Spaziergänger, der sie ins Tierheim brachte, zeigt. Sie hat keinerlei Berührungsängste bei Menschen.

Wir sind sicher, dass sie Kinder ebenso gerne hat wie erwachsene Menschen.

Wesen:
SARA ist sehr menschenbezogen und lieb. Am liebsten würde sie den ganzen Tag über in der Nähe ihrer Menschen sein. Im Tierheim sitzt sie immer beim kleinen Fenster ihres Zwingers, um die Pfleger die ganze Zeit sehen zu können, solange sie im Tierheim arbeiten. Alleine sein gefällt ihr nicht so gut. Trotzdem bleibt sie aber ruhig, wenn man sie stundenweise allein Zuhause lassen muss.

Sie spielt sehr gerne mit einem Bällchen. Das ist ihr ein und alles. Sie könnte stundenlang damit spielen oder es einfach nur im Maul mit sich herumtragen. Dann ist sie glücklich. Sie ist trotzdem nicht übermäßig aktiv. Sie hat ihre Zeiten für Spaß und Spiel und sie hat ihre Ruhephasen. Sie ist recht ausgeglichen. Allerdings manchmal ? rassetypisch ? etwas stur. Gleichzeitig ist sie aber auch sehr gehorsam. Sie will ihren Menschen gefallen. Vor allem aber ist sie unheimlich verschmust und liebebedürftig.

Sie ist bereits stubenrein und im Auto fährt sie ruhig und entspannt mit.

Wir wissen nicht, wie sie an der Leine geht. Dem Mann, der sie brachte, ist sie aus freien Stücken gefolgt.

Verträglichkeit mit Artgenossen:
Grundsätzlich ist sie sowohl mit Rüden als auch mit Hündinnen verträglich. Sie läuft in einer großen Hundegruppe im Freilauf; mit einem Galgo-Rüden spielt sie besonders gerne. Allerdings entscheidet sie manchmal, dass sie die eine oder andere Hundenase nicht mag. Eine Rauferei hat sie deshalb bisher noch nicht angefangen, aber wir behalten sie auch gut im Auge, da sie eine kräftige und auch selbstbewusste Hündin ist.

Besondere Merkmale:
SARA ist ein Staffordshire Terrier-Mischling und gehört damit zu den sogenannten Listenhunden.
In Spanien wird die Haltung eines solchen Hundes durch diverse Auflagen so erschwert, dass sich dies kaum jemand mehr leisten kann. Das bedeutet für viele sehr liebe Familienhunde die Abschiebung in die Tötungsstation, wenn sie Glück haben, findet sich eine Tierschutzorganisation und bringt sie bei sich unter. Oft müssen die Tiere dort aber bis zu ihrem Lebensende im Zwinger sitzen, denn eine Weitervermittlung in Spanien ist so gut wie unmöglich, auch die Verbringung nach Deutschland ist nicht erlaubt, was das Ganze weiter erschwert.

Allerdings kann SARA nach Österreich, in einige Kantone in der Schweiz und eventuell auch nach Schweden oder in die Niederlande vermittelt werden.

Wir bitten Sie, bei ernsthaftem Interesse an SARA vorab zu klären, ob die Haltung dieser Rasse an Ihrem Wohnort erlaubt ist (bzw. welche Bedingungen erfüllt werden müssten). Wir helfen Ihnen dabei aber natürlich gerne!

Wo soll SARA leben:
Für unsere liebe SARA suchen wir Menschen mit etwas Hunderfahrung, die sturer sind als sie ? und ihr mit viel Liebe und Beharrlichkeit noch etwas Erziehung angedeihen lassen. Bei diesem Rassemix ist eine gute Erziehung besonders wichtig.

Ihre neuen Menschen sollten außerdem viel Zeit für sie haben und sie nicht lange alleine lassen müssen. Sie ist eine so aufgeschlossene Hündin, die die Nähe ihrer Leute ganz besonders braucht, um glücklich und zufrieden zu sein.

Kinder können gerne im neuen Zuhause leben. Sie sollten aber schon älter und vor allem standfest sein. Auch ein Hund könnte bereits vorhanden sein. Wir glauben, dass sie gut zu einem Rüden passen würde.

Mit Katzen versteht sich Sara leider überhaupt nicht.

Das Leben hat es bisher nicht gut gemeint mit SARA und wir wünschen uns für unser hübsches Hundemädchen, dass sie so bald wie möglich in ein liebevolles Zuhause umziehen darf und nicht lange bei uns bleiben muss. Sie sehnt sich so sehr nach Menschen und ihrem eigenen Körbchen. Für sie ist das Leben im Zwinger besonders schwer zu ertragen. Wer gibt ihr eine Chance und schenkt ihr Geborgenheit und Aufmerksamkeit?

Ausreise:
SARA ist bei Übergabe geimpft, gechipt, kastriert und wird vor Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Aufenthaltsort: Tierpension in Albolote/Granada, Spanien

Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!

Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das ?Projekt Albolote?. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!

Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.

Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben - aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.

Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

Kontakt:
Tierschutzverein Albolote/Granada
Spanien
Ansprechpartner (in Deutschland): Anja Keller
Tel: 0152/21 81 93 48
E-Mail: AsociacionAmigosAnimales@yahoo.com



 

 

 

Kontakt

Anja Keller - Asociacion Amigos de los Animales, Granada - AsociacionAmigosAnimales@yahoo.com - 18552 Albolote / Granada, I - Tel.: 49 (0)152 21819348

Für SARA haben sich bisher 561 Besucher interessiert.

<- zurück

Ein Bällchen für Gina

Unterstütze uns