Jusef - Staffordshire Terrier Mix - 4 Jahre alt

Geschlecht: Rüde
Kastriert: noch nicht
Rasse: Staffordshire Terrier-Mix
Alter: geb. ca. 2013
Größe: ca. 54 cm

„Kampfschmuser“ sucht hundeerfahrene und liebevolle Menschen!

Vorgeschichte:
Jusef wurde an unserem Tierheimtor angebunden. Er machte einen sehr traurigen und müden Eindruck auf uns. Sein Körper war übersäht mit Verletzungen und seine Ohren schrecklich verstümmelt. Er mochte anfangs auch gar nichts fressen. Er trank nur ein bisschen Wasser und schlief ein, wie ein kleines Baby.

Leider wurde Jusef im falschen Fell geboren und dennoch hoffen wir sehnlichst, dass dieser nette Rüde eine tolle Familie findet und nicht den Rest seines Lebens hinter Gittern verbringen muss.

Besondere Hinweise:
Jusef ist vermutlich ein American Staffordshire-Terrier-Mix und gehört zu den so genannten Listenhunden.

In Spanien wird die Haltung eines solchen Hundes durch diverse Auflagen so erschwert, so dass sich dies kaum jemand mehr leisten kann.

Das bedeutet für viele sehr liebe Familienhunde die Abschiebung in die Tötungsstation.

Wenn sie Glück haben, findet sich eine Tierschutzorganisation und bringt sie bei sich unter. Oft müssen die Tiere dort aber bis zu ihrem Lebensende im Zwinger sitzen, denn eine Weitervermittlung in Spanien ist so gut wie unmöglich, auch die Verbringung nach Deutschland ist nicht erlaubt, was das Ganze weiter erschwert.

Allerdings kann Jusef nach Schweden oder in die Niederlande vermittelt werden. Da die Ohren von Jusef kupiert wurden, ist eine Vermittlung in die Schweiz und nach Österreich leider nicht möglich.

Wir bitten Sie, bei ernsthaftem Interesse an Jusef vorab zu klären, ob die Haltung dieser Rasse an Ihrem Wohnort erlaubt ist (bzw. welche Bedingungen erfüllt werden müssten). Wir helfen Ihnen dabei aber natürlich gerne!

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
„Kampfschmuser“ ist eine sehr treffende Bezeichnung für ihn, denn er ist wahnsinnig verschmust und anhänglich. Er liebt es geknuddelt und geknutscht zu werden. Menschen liebt er sehr!

Wir sind sicher, dass er auch mit Kindern gut klarkommt. Diese sollten allerdings schon größer und vor allem standfest sein, weil sich Jusef für einen Minihund hält und einen im Übermut schon mal über den Haufen rennt.

Wesen:
Jusef ist ein freundlicher Riese, der seine Größe und Kraft etwas unterschätzt. Er hat viele Hummeln im Hintern und ist sehr aktiv und auch verspielt. Wasser liebt er ebenfalls sehr und geht sehr gerne in den Hunde-Pool. Er mag nur mit Menschen spielen, am liebsten mit Bällchen und er braucht generell viel Auslastung und Beschäftigung, um abends glücklich und müde in seinem Körbchen zu versinken.

Er ist ein sehr gehorsamer Hund, der aber auch schon mal versucht seinen Sturkopf durchzusetzen. Wenn man dann mit ihm schimpft, legt er sich sofort auf den Rücken, schließt die Augen und erwartet ganz offensichtlich schon im nächsten Moment verprügelt zu werden. Sein Verhalten spricht Bände! Wir mögen uns gar nicht vorstellen, was er bei seinem früheren Besitzer durchmachen musste! Umso erstaunlicher ist es, dass er so ein lieber Hund geblieben ist.

Im Auto fährt er ruhig und entspannt mit.

Verträglichkeit mit Artgenossen:
Mit Hündinnen ist er sehr gut verträglich. Er spielt allerdings nicht mit ihnen. Auch sein Futter möchte er nicht so gerne teilen. Rüden gegenüber verhält er sich dominant. Er verbellt seine Hundekollegen auch mal ganz gerne.

Was er von Katzen hält wissen wir nicht. Auf Anfrage testen wir ihn aber gerne.

Wo soll Jusef leben:
Für Jusef suchen wir hunde- und im besten Fall auch rasseerfahrene Menschen, die in einer eher ländlichen Gegend leben. Andere Hunde sollten nicht im neuen Zuhause auf ihn warten, auch wenn er sicherlich gegen eine nette Hündin nichts einzuwenden hätte.

Seine neuen Leute sollten viel Zeit für ihn haben, damit Spaß und Spiel, aber auch die Schmuseeinheiten nicht zu kurz kommen. Auch sollten Sie ihm körperlich gewachsen sein, damit Sie ihn in jeder Lebenslage sicher halten können.

Wer gibt Jusef eine Chance und schenkt ihm das Zuhause, dass er verdient?
Bitte melden Sie sich für ihn! Wir beantworten Ihnen gerne alle weiteren Fragen.

Allgemeiner Hinweis:
Zu rassespezifischen Merkmalen und/oder möglichen generellen gesundheitlichen Problemen, die u. a. von der Anatomie eines Hundes abhängen können (z. B. kurze Beine i. V. m. langem Rücken, o. a. typische Probleme vieler großer Hunde, wie Magendrehung etc.) informieren wir Sie bei Interesse an dem Tier und den sich anschließenden Vermittlungsgesprächen gerne ausführlich.

Ausreise:
Jusef ist bei Übergabe geimpft, gechipt, kastriert und wird vor Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Aufenthaltsort:
Tierpension in Granada, Spanien

Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!

Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das „Projekt Albolote“. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!

Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.

Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben - aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.

Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

Kontakt:
Tierschutzverein Albolote/Granada
Spanien
Ansprechpartner (in Deutschland): Anja Keller
Tel: 0152/21 81 93 48
E-Mail: AsociacionAmigosAnimales@yahoo.com



 

 

 

Kontakt

Anja Keller - Asociacion Amigos de los Animales, Granada - AsociacionAmigosAnimales@yahoo.com - 18552 Albolote / Granada, I - Tel.: 49 (0)152 21819348

Für Jusef haben sich bisher 1036 Besucher interessiert.

<- zurück

Ein Bällchen für Gina

Unterstütze uns