Kaspa - Dackel-Mix - 7 Jahre alt

Kaspa wurde von seinem Besitzer an einer Landstraße ausgesetzt. Zum Glück wurde der arme Hund von den Autos nicht überfahren. Tierschützer entdeckten ihn und so kam er zu Ancsa und Joszie in das Privattierheim in Gyula.

Kaspas rechtes Vorderbein war stark deformiert, er wurde operiert und ein akzeptabler Zustand erreicht.
Bei schlechtem Wetter hat Kaspa leichte Probleme, er lahmt dann etwas.
Natürlich ist für ein solches Tier die Unterbringung in einem Offenzwinger nicht ideal, daher hoffen wir, dass der freundliche Kaspa schnell ein warmes Körbchen findet.
Kaspa ist freundlich und zutraulich, versteht sich gut mit Hündinnen, allerdings ist er extrem futterneidisch. Bei Futter hört die Freundschaft sogar bei Hündinnen auf ;o)

Bei unserem Besuch in Ungarn wurden wir herzlich begrüßt, die Leckerchen wurden begeistert genommen. Kaspa sprang sehr lebhaft herum, um von uns gesehen und mit Lecker bedacht zu werden

Wahrscheinlich wird Kaspa im Alter Probleme mit den Gelenken bekommen, da die Vorderbeine sehr stark verkrümmt sind und der Rücken abgesenkt ist. Er solle in jedem Fall ebenerdig wohnen und Treppensteigen sollte vermieden werden.

Neben seinen Handicap wurde Kaspa auch noch positiv auf Herzwurm getestet, was seine Vermittlungschancen weiter sinken lässt.

Daher würden wir uns auch über Paten freuen, die uns bis zur Vermittlung bei der Versorgung und Behandlung von Kaspa unterstützen würden. Momentan wird Kaspa monatlich gegen die Mikrofilarien behandelt.



 

 

 

Kontakt

Ulrike Erdmann-Brocker - Fellfreunde e.V. - Ein Herz für alle Felle - u.erdmann-brocker@fellfreunde.de - 0 Kaspa ist in Ungarn, DE - Tel.: 0157 50336165

Für Kaspa haben sich bisher 158 Besucher interessiert.

<- zurück

Ein Bällchen für Gina

Unterstütze uns