Macibär - Labrador-Hirtenhund-Mix - 1,25 Jahr alt

Update (aus der Pflegefamilie)

Macibär ist nun knapp drei Monate bei seiner Pflegefamilie und läuft völlig problemlos: Rituale sind eingeschliffen, Kommandos führt er in jeder Situation zuverlässig aus – alle Begegnungen mit Menschen werden im Vorfeld für ihn geregelt. Die einzigen Aufgaben, die er völlig selbstständig entscheiden darf, sind die Sicherung des Gartenzaunes (und das macht er großartig!) sowie die Kontaktaufnahme zu anderen Hunden. Hierbei verhält er sich vorbildlich und stets freundlich, fordert meist zum Spielen auf und deeskaliert sofort, wenn ein anderer Hund aggressiv auf ihn zukommt, so dass es bei unzähligen Begegnungen noch nie zu einer ansatzweise brenzligen Situation kam.

Die Kontaktaufnahme zu (bevorzugt blonden) Frauen gestaltet sich nach wie vor deutlich einfacher, als die zu Männern. Frauen können Macibär, wenn sie ihn nicht bedrängen, sondern auf sich zukommen lassen, in der Regel nach kürzester Zeit streicheln. Aber mittlerweile lässt er sich auch von Männern, die er kennt, knuddeln.

Auch das Problem, dass man die Pfoten nicht anfassen darf, hat sich mittlerweile entspannt, so dass er sich nicht nur die Haare an den Pfoten schneiden, sondern Beine und Bauch auch abrubbeln und sauber machen lässt.

Fazit nach drei Monaten: Der unsichere Mac ist deutlich stabiler sowie sicherer geworden und läuft mit Rute oben. Wenn er einem Menschen vertraut und dieser ein zuverlässiger Leitwolf für ihn ist, mit ihm spielt, kuschelt, aber auch konsequent den richtigen Weg zeigt, dann vertraut er diesem blind, schenkt ihm seine ganze Liebe und ordnet sich ohne für pubertierende Rüden typische „Machtspielchen“ unter. Dass er diesen Lieblingsmenschen dann selbstverständlich auch beschützt, ist eine großartige Charaktereigenschaft – nur sollte man das im Umgang mit Fremden auch stets als Leitwolf im Blick haben.

Weitere Texte (als Macibär zu uns kam und erstes Update aus der Pflegefamilie) siehe auf der Homepage der Tierhilfe Franken.

Unsere TIERE sind auf Pflegeplätzen in der Region untergebracht und können jederzeit dort besucht werden.

Kontaktaufnahme der Tierhilfe Franken:
Büro Betzenstein 09244 / 98 23 166
Bürozeiten: Mo, Di, Do, Fr, Sa 10:30 - 14 Uhr
Frau Carmen Baur 09151 / 82 69 0
Frau Susanne Schlor 0911 / 78 49 608.

Weitere Tiere in der Region und Informationen über uns finden Sie auf: www.tierhilfe-franken.de



 

 

 

Kontakt

Susanne Schlor - Tierhilfe Franken e. V. - info@tierhilfe-franken.de - 91207 Lauf, DE - Tel.: 0911 / 78 49 608

Für Macibär haben sich bisher 22 Besucher interessiert.

<- zurück

Ein Bällchen für Gina

Unterstütze uns