Bolo......jetzt beginnt sein neues Leben.... - Podenco - 10/2017 Jahre alt

www.vergessene-pfoten.de
Andújar, den 04.09.2020

Der arme Bolo lebte gemeinsam mit Bonita, Ruby und Kenzo bei einem Jäger „vom alten Schlag“ in Andújar. Er behandelte seine Hunde wie Gebrauchsgegenstände, die er schließlich, als sie ihm nicht mehr nützten, in der Tötung in Linares entsorgte. Bolo beispielsweise landete dort, weil er auf dem linken Auge blind geworden war. Wir wissen nicht, wie es dazu kam, Bolo jedenfalls kommt mit seinem Handicap gut zurecht.

Und als wären sein Leben und abgeschoben zu werden nicht schon schlimm genug gewesen, wurde Bolo in der Tötungsstation auch noch von einem anderen Hund gebissen und verletzt. Nicht verwunderlich also, dass er in den ersten Tagen nach seiner Rettung und dem Umzug ins Refugio sehr ängstlich und mit der ganzen Situation völlig überfordert war. Armer Bolo.

Inzwischen hat sich der hübsche Podencorüde glücklicherweise gut bei uns eingelebt, genießt die ungewohnten Streicheleinheiten und präsentiert sich als freundlicher und verträglicher Hund.

Wir wünschen uns für Bolo ein Zuhause bei Podencoliebhabern, die ihm ein wunderschönes und artgerechtes Leben schenken möchten. Unsere Podencoexpertin und Vermittlerin Annett Rose informiert Sie zudem gerne über die Rasseeigenschaften und den weiteren Vermittlungsablauf.



 

 

 

Kontakt

Annett Rose - Vergessene Pfoten e.V. - a.rose@vergessene-pfoten.de - 21483 Vereinssitz Frechen, DE - Tel.: bitte um Kontaktaufnahme per mail. Danke

Für Bolo......jetzt beginnt sein neues Leben.... haben sich bisher 50 Besucher interessiert.

<- zurück

Ein Bällchen für Gina

Unterstütze uns