Bali...ein armer Tropf...aber jetzt ist er in Sicherheit und jetzt beginnt sein neues Leben.... - Podenco Campanero - 08/2019 Jahre alt

www.vergessene-pfoten.de
Update 02.11.2021

Bali ist ein wunderbarer, außergewöhnlicher, einfühlsamer und unglaublicher Vierbeiner: Eine Seele von Hund, der weder schüchtern noch ängstlich ist. Er liebt die Menschen, obwohl er sicher keine guten Erfahrungen auf der Straße gemacht hat.

Bali kommt super mit seinem Handicap zurecht und lässt sich von seinem deformierten, verformten Kiefer nicht davon abhalten, das Leben zu genießen. Bali hat gelernt zu fressen und zu trinken. Der Grinsebär hat selbst großen Spaß und verbreitet bei den Menschen in seiner Umgebung jede Menge gute Laune.

Balis Kiefer ist gebrochen. Er wird derzeit mit Medikamenten, u.a. Antibiotika, behandelt, da ihn eine Fistel im Maul plagt. Sobald seine Entzündung / Infektion im Griff ist, sollen die Löcher in seinem gebrochenen Kiefer operativ geschlossen werden. Ob die Fistel dabei für immer verschwindet, ist unklar. Es ist möglich, dass er zukünftig immer wieder behandelt werden muss. Durch seinen deformierten Kiefer sabbert Bali ziemlich stark. Ab und an muss er dann den Speichel abgewischt bekommen, aber das sollte seine zukünftigen Adoptanten nicht abschrecken. Eine Zahnreinigung konnte bei Bali ebenfalls schon durchgeführt werden.

Bali schläft in einem knochenschonenden Bettchen, da er noch sehr schlank ist. Aber hey, er hat bereits zugenommen und wiegt bereits satte 30 kg. Sicher liegt das an seiner guten Pflege und dem speziellen Futter, das er sehr mag.

Bevor Bali in seine neue Familie ausreisen darf, muss er zunächst zu Kräften kommen und noch die ein oder andere Operation überstehen. Anfragen werden dennoch bereits jetzt gerne entgegengenommen, auch wenn eine mögliche Adoption und die damit verbundene Ausreise noch nicht terminiert werden können.

Andújar, den 13.08.2021

Balis Geschichte ist wieder einmal eine traurige. Mary aus unserem spanischen Team entdeckte ein Foto von ihm auf Facebook, mit dem jemand herumfragte, wem der Hund gehöre. Glücklicherweise sah Mary diesen Post, nahm Kontakt zu dem Postersteller auf und machte sich sofort auf den Weg, um Bali zu sichern.

Als sie vor ihm stand, war sie schockiert: Bali war dramatisch abgemagert, entkräftet, sehr durstig und völlig verdreckt. Erst auf den zweiten Blick erkannte Mary, dass Bali ein Teil seines linken Kiefers fehlt – an der Stelle war nur noch ein Loch voller Würmer.

Trotz allem war Bali vom ersten Moment an freundlich zu Mary und unendlich dankbar für die Hilfe, das Futter, das Wasser, die Schmerzmittel. Aktuell lebt er in einer unserer Pflegestellen und wird dort aufgepäppelt, bis er fit genug ist für den operativen Verschluss des Lochs in seinem Kiefer. Ein kürzlich durchgeführter Test auf Mittelmeerkrankheiten fiel unauffällig aus.

In seiner Pflegestelle lebt Bali problemlos mit anderen Hunden und den freundlichen Katzen der Familie zusammen. Sogar mit dem Rehkitz, das momentan in der Familie gepflegt wird, kommt Bali gut zurecht. Die Streicheleinheiten von Nadia und Raul genießt er ebenso sehr wie die Zeit zum Spielen und Herumschnüffeln im großen Garten.

Wenn Sie Bali ein podencogerechtes Zuhause schenken möchten oder Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich gerne bei Balis Vermittlerin Melanie Kocks.



 

 

 

Kontakt

Annett Rose - Vergessene Pfoten e.V. - a.rose (at) vergessene-pfoten.de - 21483 Vereinssitz Frechen, DE - Tel.: Bitte um Kontaktaufnahme per mail. Danke

Für Bali...ein armer Tropf...aber jetzt ist er in Sicherheit und jetzt beginnt sein neues Leben.... haben sich bisher 67 Besucher interessiert.

<- zurück

Ein Bällchen für Gina

Unterstütze uns